Echelsbacher Brücke

Ein historisches Bauwerk: Mit 130 m war die Echelsbacher Brücke 1929 die weitestgespannte Melan-Brücke der Welt.

Die Echelsbacher Brücke ist eine Brücke über die Ammer zwischen Rottenbuch und Bad Bayersoien. 1929 wurde das Bauwerk in Vorbereitung auf die Oberammergauer Passionsspiele 1930 fertiggestellt. Es wurden 3000 Kubikmeter Fels ausgehoben, 850 Kilogramm Sprengstoff verbraucht, 3300 Kubikmeter Beton und 500 Tonnen Eisen (400 Tonnen Profilstahl und 100 Tonnen Betonstahl) verarbeitet sowie 87.000 Nieten, wovon die meisten direkt an der Baustelle geschmiedet wurden. Am 27. April 1930 wurde die Echelsbacher Brücke durch den Erzbischof von München und Freising Kardinal Michael von Faulhaber geweiht.

Seit Kurzem hat auch das kleine Kiosk „Zur Ammerschlucht“ an der Echelsbacher Brücke wieder geöffnet.

Entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele für Ihren Aufenthalt in der Ferienwohnung „Bergfreud“: Klicken Sie hier!